Geschichte

Das Gebäude

Das Gebäude mit der noch heute erhaltenen eindrucksvollen Fassade wurde 1878 für die Revalter Handelsbank durch den St Petersburger Architekt Peter Schreiberg erbaut; zuerst als vierstöckiges Gebäude, die beiden letzten Stockwerke wurden später fertiggestellt.
Ab 1918, mit der Gründung der Republik Estland, wurde es das Post- und Telegrafenamt und blieb dies auch während der Soviet Ära. 2005 kam ein neuer Teil des Gebäudes hinzu, wo vormals ein im 2. Weltkrieg zerstörtes Gebäude stand.

Telegraaf

Telegraphie ist die Übertragung von Nachrichten über kurze oder weitere Entfernungen. Bei der Telegraphie wird nicht gesprochen, sondern die Übermittlung von Texten erfolgt über Signale. Am Anfang wurden Nachrichten als Töne wie z.B. Trommel-, Glocken-, und Sirenentöne oder als Lichter wie z.B. Feuer und Fackeln übertragen. Samuel Morse gelang im Jahr 1837 die Übertragung von Nachrichten über kurze und lange Distanzen mit Hilfe von elektronischen Impulsen durch Kabel und entwickelte das sogenannte Morse-Alphabet.

Die Geschichte Tallinns

Zum erstenmal wird Tallinn 1154 in einer arabischen Quelle erwähnt. 1219 erobern die Dänen die estnische Festung Lindanise auf dem Domberg, 1248 erhält die Stadt, die von Deutschen und Dänen Reval, von Esten Tallinn genannt wird, das Stadtrecht von Lübeck und wird Hansestadt. Im Mittelalter hatte es etwa 8000 Einwohner, vor allem Deutsche, Schweden und Esten. Die Stadtmauern waren mit 66 Türmen die stärksten in Nordosteuropa. Nach Jahrhunderten der Fremdherrschaft erklärte Estland am 24. Februar 1918 (Nationalfeiertag) seine Unabhängigkeit.

Kontakt Information

Telegraaf Hotel (Vene Posti Operaator AS)
Vene 9
10123 Tallinn, Estonia
Tel. +372 6000600
Fax +372 6000601
Skype: hotel.telegraaf

Reg nr: 11033876
VAT code: EE100999862
Bank: Danske Bank A/S Eesti filiaal
Account: 332086210003
IBAN: EE633300 332086210003
swift code: FORE EE 2X

Folgen Sie uns bei Twitter & Co!

Facebook Werden Sie Facebook Fan Twitter Folgen Sie auf Twitter

Klicken Sie hier, um Hintergrund zu sehen
Klicken Sie zur Rückkehr